Wie ich Hochzeitssängerin wurde

Hochzeit Musik BrautpaarAls Hochzeitssängerin trete ich seit 2003 auf. Damals wurde ich eher zufällig gebeten, mit meiner damaligen Duo-Partnerin bei einer kirchlichen Trauung zu singen, was besonders schön war, weil Zweistimmigkeit eine besondere Atmosphäre und Intensität entstehen lässt

…Wir standen vorne beim Altar und warteten auf das Glockenl√§uten, das Zeichen f√ľr die Braut, am Arm des Brautvaters in die Kirche einzuziehen. Unser zweistimmiges Liebeslied trug diesen ber√ľhrenden Moment und vollendete seine Feierlichkeit und Emotionalit√§t.

Seit diesem eindrucksvollen Erlebnis besinge ich Hochzeiten, weil ich wei√ü, dass der Gesang das Gl√ľck und die Liebe des Brautpaares in einen feierlichen Rahmen betten und diesem bewegenden Tag Magie verleihen kann, die lange nachklingt….‚Äú